Säugetiere

Myotis bechsteini

In der Döberitzer Heide kommen wohl alle heimischen Kleinsäuger und fast alle ihre Zönosen (Lebensgemeinschaft von tierischen oder pflanzlichen Organismen) vor (Schimmelpfennig 1991). Alle zwölf nachgewiesenen Fledermausarten besitzen einen Gefährdungsstatus.

Bild Quelle:”Myotis bechsteini” by Gilles San Martin – originally posted to Flickr as Myotis bechsteini. Licensed under CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Myotis_bechsteini.jpg#/media/File:Myotis_bechsteini.jpg
Gesamtartenzahl 48 Arten   Zum Vergleich: In Brandenburg und Berlin kommen 61 Arten von Säugetieren vor (Dolch et al. 1992).
Arten der Roten Liste 26 Arten
davon
54,2 %
Vom Aussterben bedroht (1) 4 Arten 8,3 % z.B. Myotis bechsteinii (Bechstein-Fledermaus), Lutra lutra (Fischotter)
Stark gefährdet (2) 5 Arten 10,4 % z.B. Lepus europaeus (Feldhase), Pleotus austriacus (Graues Langohr)
Gefährdet (3) 8 Arten 16,7 % z.B. Martes martes (Baummarder), Neomys fodiens (Wasserspitzmaus)
Potentiell gefährdet (R) 9 Arten 18,8 % z.B. Talpa europaea (Europäischer Maulwurf), Micromys minutus (Zwergmaus)

 


 

Literatur

Beier, W.; Fürstenow, J. (2001): Übersicht zu den bisher nachgewiesenen Pflanzen- und Tierarten auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Döberitz. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 11, Seiten 5-25 [pdf]
Dolch, D.; Dürr, T.; Haensel, J.; Heise, G.; Podany, M.; Schmidt, A.; Teubner, J.; Thiele, K. (1992): Rote Liste Säugetiere ( Mammalia): In: MUNR: Gefährdete Tiere im Land Brandenburg. Rote Liste. Unze Verlag, Potsdam, Seiten 13-20
Hörisch, M. (1995): Die Artenzusammensetzung jagdbarer Säugetiere. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 5, Seiten 14-15
Hörisch, M. (1996): Das Rehwild in der Döberitzer Heide, seine jagdliche Behandlung. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 6, Seiten 22-23
Hörisch, M. (1999): Dachse in der Döberitzer Heide. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 9, Seiten 14-16
Hörisch, M. (2000): Anmerkungen zur Feldhasenpopulation. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 10, Seiten 6-7
Hörisch, M. (2002): Wildschweine in der Döberitzer Heide – Bestandentwicklung und Jagd. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 12, Seiten 16-18 [pdf]
Hörisch, M. (2003): Marderhunde in der Döberitzer Heide. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 13, Seiten 31-33 [pdf]
Schimmelpfennig, R. (1991): Gutachten zur Säugetierfauna des Truppenübungsplatzes Döberitz. Unveröff. Manuskript im Auftrag des Naturschutz-Fördervereins “Döberitzer Heide” e. V., 14 Seiten
Schimmelpfennig, R. (1993): Folgegutachten zur Kleinsäugerfauna des Truppenübunsplatzes Döberitz. Unveröff. Manuskript im Auftrag des Naturschutz-Fördervereins “Döberitzer Heide” e. V.
Sciborski, H. (1996): Fledermauswinterquartiere. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 6, Seiten 16-18
Sciborski, H.; Kehl, G. (1992): Zur Erfassung der Säugetierfauna. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 1, Seite 23
Thiele, K. (2001): Beobachtungen an einem Fledermausquartier. Schriftenreihe “Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch”, Jahresheft 11, Seiten 40-42 [pdf]

Kommentare sind geschlossen.