Heckrind, Konik & Co – Weidetiere im Naturschutz

Wann:
8. Juni 2019 um 12:00 – 14:00
2019-06-08T12:00:00+02:00
2019-06-08T14:00:00+02:00
Wo:
Zur Döberitzer Heide 7
14641 Wustermark
Preis:
6,00 / 3,50 Euro ermäßigt
Kontakt:
Herr Max Jung

Der angwandte Naturschutz in der Döberitzer Heide ist eng verknüpft mit dem Einsatz großer Weidetiere: Während innerhalb der “Wildnis-Kernzone” der Heinz Sielmann Stiftung Przewalski-Pferde, Wisente und Rothirsche für die langfristige Offenhaltung der Landschaft sorgen, übernehmen die Weidetiere des Naturschutz-Fördervereins Döberitzer Heide diese Aufgabe auf den umliegenden Flächen der Naturschutzgebiete  Ferbitzer Bruch & Döberitzer Heide. Seit 1992 setzen wir hier erfolgreich urtümliche Heckrindern, robuste Galloways, und halbwilde Konik-Pferden, Eseln, Schafen und Ziegen. Bei dieser zweistündigen Wanderung durch die Döberitzer Heide erfahren Sie alles über unsere vierbeinigen Landschaftspfleger und ihren Einsatz für die Artenvielfalt.

Kommentare sind geschlossen.