Darstellung in der Kunst

Darstellung in der Kunst

Die Geschichte der Döberitzer Heide ist vielschichtig: Über die Jahrhunderte wandelte sich dieses einmalige Areal vom zivilen Siedlungsraum, zum Militärgelände und so zu einem Hotspot der Artenvielfalt. Die hier vorgestellten acht Werke (Aquarelle) zur Geschichte der Döberitzer Heide malte die Künstlerin Ruth Öhlenschläger in den Jahren 1994 bis 2001.

 

Sie entstanden nach sorgfältigen kartografischen Studien unter Verwendung von fotografischen und schriftlichen Dokumenten und bilden die Zeit vor der militärischen Nutzung ab.
Ruth Öhlenschläger war ein Gründungsmitglied des Naturschutz-Fördervereins “Döberitzer Heide” e.V.,  und trug mit ihrer brennenden Leidenschaft für die Döberitzer Heide maßgeblich zu den Erfolgen des Fördervereins bei. Sie verstarb im Juli 2012 im Alter von 85 Jahren.

Kommentare sind geschlossen.